Ehrenamtliches Engagement in Knochenhauer-Amtshaus

Die Ehrenamtlichen im Dezember 1979; links die damalige Verantwortliche Margrid Schiewek, rechts der ehemalige Direktor des Museums, Prof. Manfred Boetzkes, © RPM

In Zeiten knapper Kassen sind kulturelle Institutionen auf die Unterstützung engagierter Menschen angewiesen, so auch das Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus sowie das Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim. Das ehrenamtliche Engagement Einzelner hilft hier bereits seit über zwei Jahrzehnten, diese Häuser für alle interessierten Besucher zu erhalten!

Insgesamt sind für die drei Ehrenamtlichen Dienste der beiden Museen zurzeit rund 92 Personen eingeschrieben, davon sind noch rund 70 Personen aktiv tätig. Diese Ehrenamtlichen teilen sich in drei „Ehrenamtlichen Dienste“ an zwei Standorten auf.

1. Ehrenamtlicher Dienst im Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus

25 Jahre im Dienste „Ihres“ Museums
Im Frühjahr 1997 wurde, initiiert durch den Vorsitzenden des Museumsverseins Prof. Dr. Rudolph Keck und die Mitglieder des Vereins, die Idee eines „Ehrenamtlichen Museumsdienstes“ für das Stadtmuseums ins Leben gerufen. Augenblicklich umfasst die Gruppe der Ehrenamtlichen dort rund 54 Damen und Herren, die aktiv am Dienst beteiligt sind. Eine Mitgliedschaft im Museumsverein war und ist dafür nicht erforderlich, aber neue Mitglieder sind, hier wie dort, herzlich willkommen.

Alle Ehrenamtlichen haben in den vergangenen 25 Jahren tatkräftig dazu beigetragen, das Stadtmuseum im Bereich des Aufsichtsdienstes zu unterstützen. Dabei geht es nicht darum, fachlich Auskünfte zu erteilen, sondern vielmehr dem Besucher ein angenehmes Gefühl zu vermitteln, dass er jederzeit einen Ansprechpartner auf der Etage vorfinden kann.
Organisiert in Vormittags- und Nachmittagsgruppen, versehen jeweils zwei Personen ihren vierstündigen ehrenamtlichen Dienst auf zweieinhalb der vier Museumsetagen. Der „Ehrenamtliche Museumsdienst“ ist von Dienstag bis Samstag für „sein Museum“ da. Neue Mitglieder sind vor allem in den Dienstag- und Samstagsgruppen sehr willkommen, aber auch an den übrigen Wochentagen würden sich die Gruppensprecher über Interessenten freuen. (zurzeit rund 54 Personen aktiv)

2. Subitos: Versand-Gruppe im Roemer- und Pelizaeus-Museum

Unsere schnelle Einsatzgruppe bei Groß-Versand-Aktionen benötigt viele helfende Hände. Die Damen und Herren dieser Gruppe sollten im besten Falle selbst bei sehr kurzfristigen Anfragen schnell für „ihr Museum“ zupacken können – hier ist wirklich Flexibilität gefragt. Die Tätigkeiten sind sehr vielfältig: Bündeln, Zählen, Falten, Eintüten von Briefen, Flyern, Plakaten u. a.. (zurzeit rund 15 Personen aktiv)

3. Sympathikus: Unsere Museumslotsen in beiden Museen


Die Mitglieder unserer noch ganz neuen ehrenamtlichen Gruppe „Sympathikus“ verstehen sich als „gute Geister des Museums“ und kamen bei der Eröffnung des „Museums der Sinne“ das erste Mal zu umfangreichem Einsatz.

Als Museumslotsen sollten sie immer dann zur Stelle sein, wenn das Stammpersonal Unterstützung benötigt. Dies kann eine Hilfestellung bei einer großen Ausstellungseröffnung, aber auch das Kaffeeausschenken bei besonderen Veranstaltungen oder der Garderobendienst im Rahmen von Vorträgen sein. Die Einsatzmöglichkeiten der „Sympathikus“ sind so vielfältig wie die Museumsarbeit selbst.

Ihr Erkennungszeichen ist, neben dem Namensschild, ein freundlich lächelnder roter „Smiley“-Button, den uns die Sparkasse Hildesheim zur Verfügung gestellt hat. So sind unsere sympathischen Museumslotsen sofort und leicht erkennbar.

Seien Sie dabei und helfen Sie Ihrem Museum, lebendig zu bleiben!

Ehrenamtlich tätig sein heißt in Gemeinschaft Neues erleben!

Neben der Möglichkeit zum ehrenamtlichen Engagement für eine kulturelle Institution dieser Stadt, bietet unsere Gemeinschaft von Gleichgesinnten, die Möglichkeit viel Neues zu entdecken und zu erleben. Zwar werden keine Aufwandsentschädigungen geboten, dafür aber viele Möglichkeiten für interessante Gespräche, die kostenlosen Teilnahme an Vorträgen, Besichtigungen, Kreativ-Workshops oder der alljährlichen gemeinsamen Weihnachtsfeier. Diese Angebote werden in loser Folge unter anderem vom Museumsverein oder den Museen veranstaltet.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben dann wenden Sie bitte an:

Stefanie Bölke

unter 05121-2993686

oder per E-Mail

s.boelke(at)stadtmuseum-hildesheim.de