© KHA, Foto: Sh. Shalchi

    Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung:
    "Der Schatz! 150 Jahre Hildesheimer Silberfund"

    Donnerstag, 25.04.2019, 18.00 Uhr

    Es spricht: Friedrich Wilhelm Wulf, M.A. Hannover

    Nach wiederholten Hinweisen konnte im Jahre 2015 die Existenz des römischen Marschlagers von Wilkenburg archäologisch bestätigt werden. Seither haben regelmäßige Prospektionen immer mehr Funde geliefert und das bisher nordöstlichste römische Lager wiederholt die Aufmerksamkeit der Presse gefunden: In der Leineaue vor den Toren Hannovers gelegen, ist das Bodendenkmal durch Kiesabbau gefährdet. Um dies zu verhindern, hat das Hildesheimer Ehepaar Kristina Osmers und Werner Dicke erfolgreich eine Online-Petition initiiert, um das Thema beim Landtag auf die Tagesordnung zu setzten. 

    mehr...

    Nur noch kurze Zeit:
    Der Schatz! 150 Jahre Hildesheimer Silberfund

    Die Originale gehen zurück nach Berlin!

    Ähnlich dramatisch mögen es die Hildesheimer im November 1868 empfunden haben, als der am Galgenberg aufgedeckte Silberfund nach einem kurzen Intermezzo im hiesigen Museum nach Berlin gebracht wurde. War nicht hier in Hildesheim einer der größten römischen Schatzfunde aufgedeckt worden? Wie kam er hierher und wieso wurde er nach Berlin gebracht? Diese und weitere Fragen zum aktuellen Stand der Forschung präsentiert das Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus bis 28.04. in einer Ausstellung.

    Mit dabei: Sechs originale Gefäße aus der Berliner Antikensammlung und zahlreiche archäologische Funde, die den historischen Rahmen illustrieren, in den der Silberfund einzuordnen ist. So werden auch erstmals die Funde des nordöstlichsten Römerlagers Wilkenburg (Stadt Hemmingen/Region Hannover) der Öffentlichkeit vorgestellt: Sie belegen, dass römische Armeen bis in unserer Region vorgedrungen sind!

    Dem Besucher bietet sich in den nächsten beiden Wochen letztmalig die Gelegenheit, Originalgefäße des Hildesheimer Silberfund zu sehen, bevor sie wiederum nach Berlin reisen.

    Zur Anregung wollen wir noch einmal mit einer kleinen Vortragsreihe auf den Silberfund hinweisen und dabei auch zeigen, dass er bis heute Schriftsteller inspiriert.

    MUSEUMSKARTE NEU AUFGELEGT!

    Die Stadt Hildesheim und Hildesheim Marketing haben in Kooperation mit Dommuseum Hildesheim, Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim, Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus und NIL im Museum die Museumskarte neu aufgelegt. Besucherinnen und Besucher können mit der Karte die neuesten Ausstellungen der drei Museen zu einem vergünstigten Preis entdecken.
    Die bereits zum dritten Mal aufgelegte Museumskarte kostet 15 Euro und ermöglicht den einmaligen Besuch im Dommuseum Hildesheim, Roemer- und Pelizaeus-Museum und im Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus. Zudem erhalten die Karteninhaber einmalig kostenfrei Kaffee und Kuchen im NIL im Museum und 10 Prozent Rabatt auf die UNESCO-Souvenirs im Besucherzentrum Welterbe Hildesheim & tourist-information. Clevere Besucher haben es schnell ausgerechnet: Die Karte lohnt sich bereits bei dem Besuch von Dommuseum und Roemer- und Pelizaeus-Museum (RPM) oder bei einem Museumsbesuch im RPM und anschließendem Kaffee und Kuchen im NIL. 

    Sie ist bis zum 31.12.2018 gültig und im Besucherzentrum Welterbe Hildesheim und bei den teilnehmenden Museen erhältlich.

    Geschichte und Geschichten

    Frontansicht des Knochenhauer-Amtshauses (Foto: Shahrok Shalchi)
    Frontansicht des Knochenhauer-Amtshauses (Foto: Shahrok Shalchi)

    Die Geschichte und die Geschichten der Stadt Hildesheim erleben Sie in der Dauerausstellung im Knochenhauer-Amtshaus.

    Das imposante Fachwerkhaus am Historischen Marktplatz präsentiert auf fünf Etagen eine abwechslungsreiche Zeitreise. Eindrucksvolle Objekte wie die kostbaren Nachbildungen des "Hildesheimer Silberfundes" aus römischer Zeit oder das prunkvolle Tafelsilber des Fürstbischofs Friedrich Wilhelm von Westphalen aus dem 18. Jahrhundert entführen in die städtische Lebens- und Arbeitswelt. Entdecken Sie die vielen Facetten Hildesheims von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Gegenwart!

    Aber das Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus präsentiert auch jährlich wechselnde Sonderausstellungen zu vielfältigen Themen - nicht nur aus der Stadtgeschichte!

    Kombikarte RPM/KHA

    Newsletter

    Tipps & Termine

    Donnerstag, 25.04.2018, 18.00 Uhr

    Sonntag, 27.04.2018, 14.30 Uhr